Tourtagebuch

Kontrabass

Bassverrückter, Bass-Wahnsinniger, für Didi könnte man viele Titulierungen rund um sein Lieblingsthema finden, aber am besten schaut man sich ne Boppin'B-Show an und wundert sich was Körper und Instrument so alles mitmachen. Und eines ist klar: Bei dem breiten Grinsen braucht der Mann einfach Platz auf der Bühne. Macht sich zudem mit eigener Homepage und Lehrmaterial wichtig.

|

Ducsaal / Freudenburg

Endlich mal wieder im Ducsaal. Das ist heir auf jeden Fall immer so ein klein wenig wie heimkommen, immerhin spielen wir hier auch schon seit ca.20 Jahren. Ok, in den letzten Jahren war es ein wenig schwierig mit den Besucherzahlen, aber in diesem Jahr hat Manni (Chef) sich was einfallen lassen (Danke, auch an die Kollegen von Klimaschock) und siehe da, der Club war gut gefüllt, und über schlechte Stimmung brauchten wir uns hier noch nie beklagen. Das hat richtig Laune gemacht. Schwierig war an diesem Abend nur die Anfahrt nach Freudenburg, über allerlei versteckte Schleichwege durfte man sich vorarbeiten. Aber auf diese Weise hatten wir ja auch ein weiteres Thema für die Ansagen ;-). Sorry übrigens, dass ich an diesem Abend selbst gefahren bin, das mit dem Betonmischer holen wir unbedingt nach.

weiterlesen ...
||Die wundervolle Eve Champagne|

BEEF! LIVE! BUTCHER, BEER & BBQ“-ABEND IN HAMBURG

Ja, was soll man da sagen? Hm, auf jeden Fall haben wir nun auch mal in der Grossen Freiheit 36 in Hamburg gespielt, ein sehr cooler Laden. 

Ansonsten war uns ja im Voraus klar, dass es an diesem Abend mehr um die Wurst geht, sprich, wir waren (hoffentlich positives) Beiwerk. Die Bühne war belegt mit der Showküche, und so durften wir auf ner Art Vorbühne spielen, vor der Anlage, und ohne Main-EQs (wäre mal nett gewesen, dieses doch wichtige Detail wenigstens vorher anzukündigen). Aber, Hats off für Manuel, der das Ganzen klasse hinbekommen hat. Bei unserem ersten Auftritt war das Publikum noch ein wenig steif, aber, schon beim zweiten Durchgang wurde es für uns ein netter Abend, und sehr gefreut haben wir uns über viele nette Bekannte, die vorbeigeschaut haben. Und weils gar so schön war, haben wir dann noch ne dritte Runde und diverse Zugaben gespielt.

weiterlesen ...
|Quantität statt Qualität ? Und dazu ein Bananenweizen !|Franky is giddin' it|Show me your show|

Rockfabrik Bad Friedrichshall

Ist schon ein paar Jahre her, dass wir in Bad Freidrichshall gespielt haben, damals übrigens auch in diesem Club, der sich aber optisch durchaus ein wenig verändert hat. Das Live-Programm besteht meistens aus den üblichen Verdächtigen aus dem Bereich 'Neue deutsche Härte', oder AC-DC-Tribute (ja, ich gestehe diesbzgl eine gewisse Ermüdung, aber Geschmack bleibt Geschmack). Wir haben im Rahmen einer Rockabilly-Party gespielt (höre ich da schon wieder Frank Schimpken den Rockabilly-Inquisator, meckern wie ne alte Ziege?). Vorher gabs erstmal Schweineschnitzel satt bei Charly, das obligatorische Bananen- oder auch Kirsch-Weizen haben wir aber mal ausgelassen. Aufgrund des Umstandes, das im kanpp 10 km entfernten Heilbronn so etwas wie eine Kneipen-Nacht stattgefunden hat, war es nicht so voll wie erhofft, aber: Besser als befürchtet. Und die, die da waren haben mächtig abgefeiert, von daher, auch für uns ein sehr schöner Abend. Zudem war das Team vom Laden wirklich sehr nett, wer die Tagebucheinträge regelmässiger liest weiss ja, wie sehr wir das mögen. Hope to see you soon again Bad Friedrichshall.

weiterlesen ...
In-ear-Monitoring in the early days||Schweinfurt-Stattbahnhof||Fleisch ist mein Gemüse|Smells like old spice|Stimmung in the heart of Franken|

Wetzlar / Franzis & Schweinfurt Stattbahnhof

weiterlesen ...
Frankies wild years|The Duetones||

Alte Mälzerei / Regensburg

Die 'Mälze' in Regensburg ist uns in den letzten Jahren auch sehr ans Herz gewachsen, immerhin treffen wir hier inzwischen immer wieder gute alte Bekannte, das Team ist saunett, und die Stimmung war in diesem Jahr einmal mehr sehr fein. Nachdem die Duetones (richtig nette Kollegen) nach langer Abstinenz die Anwesenden in Stimmung gebracht hatten, durften wir uns über ein sehr tanzfreudiges Publikum freuen. Was uns dann zusätzlich immer wieder überrascht, dass es zum einen Besucher gibt, die uns erst seit ganz kurzem kennen (z.B. zum ersten Mal gesehen im Herbst in Eging), oder aber schon seit einer gefühlten Ewigkeit (unser erstes Konzert im Nürnberger Hirsch). 

weiterlesen ...
|||

Halloween im Irish House / Kaiserslautern

weiterlesen ...
||

Kantine Augsburg

weiterlesen ...
||||||

Alter Schlachthof Soest

weiterlesen ...
|||

Rockfabrik Bruchsal

weiterlesen ...
||||||

Erstsemesterparty Ilmenau

weiterlesen ...

Letzte Beiträge